zurück zur Starseite            Counter Webseite 

Zuchttagebuch Brut HERBST/WINTER 2011

 

Mittwoch, 25.01.2011
Abschlußbericht

So, jetzt komme ich endlich mal wieder dazu das Zuchttagebuch zu schreiben.... Mittlerweile ist auch eine ganze Menge passiert, aber vorweg kann ich sagen, allen Küken geht es gut...
Aber nun zu den Einzelheiten, was ist in der Zwischenzeit passiert....
Könnt ihr euch noch an die Mama erinnern, die Ihre Küken gerupft hat?? Eine Zeitlang war damit ja Ruhe, bis ich eines abends in den Nistkasten schaute, und mich von vier Küken drei kahle Hinterköpfe anschauten... und die Mama ganz arglos daneben, die Küken etwas verschreckt... ich habe dann kurzerhand die Mama aus der Zuchtbox entfernt, einen Kindergarten wollte ich noch nicht einrichten, da das jüngste Küken zu dem Zeitpunkt grad mal drei Wochen alt war. Somit hat der Papa dann die vier Küken alleine überlassen bekommen, und was soll ich sagen - er hat es super gemacht... er hat die kleinen vorbildlich weiter im Nistkasten gefüttert.... Noch sehen die Kleinen etwas entstellt aus, aber mittlerweile sprießen die Federn auch wieder und ich schätze das sie bis zur Abgabe wieder tadellos aussehen....
Alle Küken sind mittlerweile auch aus den Nistkästen ausgezogen, sitzen entweder im kleinen oder großen Kindergarten, und die ältesten Küken ärgern schon die Großen in der Voliere.... Also, alles in allem, es haben alle geschlüpften Küken auf die Stange geschafft....
Wenn man gesamt resümiert, sind von 5 Paaren insgesamt 33 Eier gelegt worden, 27 waren anfangs befruchtet und letztendlich geschlüpft sind 24 Küken. Und kein einziges totes Küken ist zu verzeichnen. Also ich finde das eine sehr beachtliche Leistung.
Bei zwei Paaren liegen auch schon wieder Eierchen in den Nistkästen. Hier habe ich mich entschlossen eine Folgebrut zuzulassen, da alle vier noch in sehr guter Kondition sind und die erste Brut wunderbar gemeistert haben und ganz tolle Küken dabei rausgekommen sind. Natürlich werde ich auch versuchen hier weiterhin zu berichten.
Erstmal möchte ich mich bei allen meinen Lesern, die mir die Treue gehalten haben und immer das Geschehen rund um meine Brut verfolgt haben, ganz herzlich bedanken. Ich werde versuchen in den nächsten Tagen die Liste der Jungvögel fertigzumachen, damit ihr alle sehen könnt was für wunderschöne Pieper den Weg auf die Stange geschafft hat, und der eine oder andere wird auch demnächst ein neues Zuhause mit freundlichen und lieben Körnergebern suchen.
Auch gilt ein ganz großes Dankeschön an meine Kinder, die mich jederzeit hilfreich unterstützt haben und immer noch sehr unterstützen. Ich hab euch ganz dolle lieb...
Und natürlich möchte ich mich bei allen bedanken die mich hilfreich in Wort und Tat unterstützt haben....
So, und zum Abschluß noch ein paar Fotos...











Mutter und Sohn...






Dienstag, 10.01.2011
Gestern habe ich den ersten "großen" Kindergarten eröffnet, d.h. die Kleinen aus der Zuchtbox sind nun in die größere Absetzbox gezogen. Mittlerweile fressen sie schon selbstständig, aber trotzdem ist ein adulter Hahn als "Kindergärtner" bei ihnen... Hier wird jetzt geflattert, erkundet, gespielt... eine Augenweide den Kleinen zuzuschauen, besonders auch wie sie sich gegenseitig ärgern und versuchen ihre Grenzen auszutesten....
Auch habe ich gestern einen weiteren Nistkasten aufgelöst, weil hier mittlerweile schon drei Küken ständig mit in der Zuchtbox saßen, was die Mama aber in dem Moment nicht so lustig fand... so habe ich mich entschieden das jüngste Küken in einen anderen Nistkasten umzulegen, wo es auch super angenommen worden ist, und die Größeren jetzt mit dem Hahn und der Henne in der zum kleinen Kindergarten umfunktionierten Zuchtbox zu setzen.  Hier haben sie jetzt Futter auf dem Boden als Einstreu, ganz viel Kolbenhirse weil diese leicht zu entspelzen ist, und einen kleinen Unterstand wo sich die Kleinen auch noch mal etwas zurückziehen können wenn sie möchten...  aber anscheinend ist mit Papa auf der Stange sitzen "cooler"...
Auch in den verbliebenen Nistkästen läuft alles super... eine weitere Henne fängt nun an das Streu aus dem Nistkasten zu transportieren, aber hier nicht alles.. Ich habe so ein Bauchgefühl das sie ein neues Gelege in nächster Zeit anfangen möchte... aber ihre Küken sind noch etwas zu klein um auch hier den Nistkasten aufzulösen.. Ich werde das mal beobachten, auch wie sie sich gegenüber den Küken verhält...
So, und nun natürlich auch wieder einige Fotos:












 

Samstag, 07.01.2011
Und immernoch läuft soweit alles bestens....
Die Kindergartenküken sind inzwischen schon kleine Youngsters geworden. Sie sind fleißig an Kolbenhirse knabbern, und auch die ersten Körner werden entspelzt... Und fliegen können sie... wie die Großen... beim Freiflug düsen sie wie die irren durchs Vogelzimmer....
Auch aus zwei anderen Niskästen trauen sich die Ältesten raus... Ich glaube ich kann bald den nächsten Kindergarten eröffnen...
Die kleinen werden auch immer mehr bunter und zeigen ihre Federn....
Also, alles zusammengefaßt - heute nichts negatives zu berichten, alles läuft super bisher...
Und hier natürlich auch wieder ein paar Fotos... Die Größeren wollen mittlerweile leider nicht mehr so still halten und fliegen immer davon, wogegen sich die Kleinen noch wohlig in die Hand kuscheln...








 

Donnerstag, 05.01. 2011
So, was gibt es heute zu berichten....
Aus dem Kindergarten mußte ich die Mama doch rausnehmen, sie wurde aggressiv ihrem ältesten Küken gegenüber... So sitzt jetzt ein Hahn der als Kindergärtner fungiert, mit bei den Lüdden. Der eigenen Papa hat seine Kinder auch nicht wieder angenommen nachdem er damals von der Henne durch die Zuchtbox gejagt wurde... Soweit klappt es jetzt ganz gut, die Kleinen sind schon kräftig am Kolbenhirse knabbern... Und fliegen können die.. seitdem sie entdeckt haben das sie Flügel haben und wofür diese sind düsen sie wie die Irren durchs Vogelzimmer und unterhalten sich auch schon mit den Großen in der Voliere...
Die Rupfhenne räumt auch weiterhin noch immer ihren Nistkasten fein säuberlich sauber... die Küken dürfen dafür jeden abend ein extra Fußbad, weil der Kot sehr hartnäckig an den Krallen klebt..
Auch bei den jüngsten Küken zeigen sich immer mehr Federn.. Und ich muß sagen, es liegen doch einige "Überraschungen" in den Kästen...
So, wie immer gibts auch heute wieder Fotos....
Scheint gemütlich zu sein im Gritnapf zu schlafen...













Dienstag, 03.12.2012
Erstmal wünsche ich all meinen treuen Lesern ein Frohes neues Jahr 2012!!!
So, was gibt es neues... Die erste Zuchtbox ist zum kleinen Kindergarten umfunktioniert, und es klappt bisher recht gut...Bin aber auch genau am schauen wie die Mutter am reagieren ist...
Eine Henne meinte ihre Küken rupfen zu müssen... fand ich gar nicht so lustig...  sie hat jetzt eine Wäscheklammer an den Deckel bekommen damit Licht in den Nistkasten fällt, ordentlich Kolbenhirse rein damit sie daran rumknabbern kann... Und  auf welche blöde Idee kommt dieses Weib jetzt - sie räumt fein säuberlich Tag für Tag das Kleintierstreu, welches ich in den Nistkasten zum Kotaufsaugen lege, aus... und das mit einer Gründlichkeit... Dementsprechend sehen die Küken auch nun immer aus, da heißt es jetzt jeden Abend Füße baden...

In den anderen Niskästen läuft alle super... Langsam fangen auch die kleineren Küken an etwas Farbe zu zeigen...  Ist interessant was da rauskommt, und welche Farbvielfalt...
Habe heute auch wieder ein paar mehr Fotos mitgebracht...

Ich werde wohl ein doppelfaktoriger Spangle mit Gelbgesicht in Zimt.... und meine beiden kleineren Geschwister werden wohl genauso aussehen...



Kukuuuck, ich bin ein kleineres Geschwisterchen und werde auch schon groß...


Und ich bin der große Bruder, Spangle Opalin Mauve violett Gelbgesicht


Ich werde eine Australische Schecke in hellblau


Und ich bin der Älteste im zweiten Nistkasten, mein Papa ist ein grüner und spaltet ind Blau
ich bin ein Hahn blau mit 1 faktorigem Gelbgesicht und werde nach der Jugendmauser wohl grün angehaucht aussehen...

 

Freitag, 30.12.2011
So, dann wollen wir heute mal den letzten Eintrag im Tagebuch machen - für dieses Jahr...
Was ist passiert, was gibt es neues..... Erstmal nix negatives, was ja schon mal sehr positiv ist.. in den Zuchtboxen ist weiterhin alles in Ordnung. Die Henne welche jetzt alleine ihre Küken betreuen muß macht dieses wunderbar. Ihre vier verbliebenen Küken gedeihen wunderbar, und werden immer frecher und größer. Auch wird hier schon der Kopf immer weiter durch das Einflugloch des Niskastens gesteckt um an Mamas Essen ranzukommen... Die beiden Ältsten haben auch schon einen Ausflug in die Zuchtbox gemacht... Mal schauen, ich werde wohl am Neujahrstag vorraussichtlich den Nistkasten auflösen und die Küken in die Zuchtbox setzten, wenn sich keine weiteren Komplikationen ergeben.
Ach ja, und das Ältestes Küki hat entdeckt, das es Flügel hat mit denen man fliegen kann, und ist schon eine kurze Strecke mit relativ sicherer Landung geflogen... Oh man was rennt die Zeit, die Kleinen werden groß....
Heute natürlich auch mal wieder ein paar Bilder:
Der Älteste, ein Hahn in wunderschönem Türkis,  kann man leider nicht so einfangen mit der Kamera... (Bild ist mit Blitz aufgenommen)

Guckguck...

Kuschelalaaaaaaaarm....


Und natürlich wünschen wir allen treuen Lesern des Zuchttagebuchs einen Guten Rutsch und ein glückliches, erfolgreiches Jahr 2012!!!

Dienstag, 27.12.2011
Nachdem der Weihnachtsstress jetzt etwas nachgelassen hat komme ich endlich wieder dazu das Zuchttagebucht zu aktualisieren.
Vorweg kann ich sagen, es läuft alles bestens bisher... Die Henne, die jetzt ohne Hahn in der Zuchtbox sitzt, füttert ihre vier verbliebenen Küken vorbildlich und zeigt auch bisher keinerlei Agressionen gegenüber den Küken. Ich hoffe das bleibt auch so... Die Küken wachsen und gedeihen, und werden auch immer farbenfroher... Ich schätze mal es wird nicht mehr lange dauern bis das älteste Küken seine ersten Flügelschläge macht und uns bei der täglichen Nistkastenkontrolle davonfliegt. Mittlerweile wagen die Großen auch schon mal den Blick durch das Einflugloch aus dem Nistkasten, denn dort kommt ja immer die Futterquelle her...

Auch die beiden umgelegten Küken sind von ihren Ammen ohne weiteres aufgenommen worden und werden gefüttert.
Und auch unsere kleineren Küken wachsen und gedeihen, und so wie es aussieht fallen auch tatsächlich Schecken... bin mal gespannt wenn die ihre Federn zeigen wie welche Farbenpracht sich hier entwickeln wird....
Und als Entschädigung habe ich heute auch ein paar mehr Bilder... Sie sind alle OHNE Blitz fotografiert und kommen den Farben der Küken sehr nahe
Hier die vier Ältesten, eine wahre Farbenpracht, alle Opalin Spangles:


Ich bekomme ein ganz tolles blau-violett

"los komm, wir verschwinden wieder..."


Ich werde ein normaler blauer

Und ich ein normaler olivgrüner wie mein Papa....

Und ich bin noch ganz klein und kuschel lieber noch...

 

Freitag, 23.12.2011
Heute das Tagebuch mit etwas Verspätung, da gestern doch einige Komplikationen aufgetreten sind...
Erstmal vorweg, allen Küken geht es bestens, gefüttert und umsorgt liegen sie in den Nistkästen und wachsen.... Ein Ei, weleches schlüpfen sollte, ist leider abgestorben, dafür ein anderes wieder geschlüpft... Momentan liegt jetzt noch ein Ei, welches schlüpfen soll, in einem Nistkasten. Schlupftermin ist hier übermorgen....
In der Zuchtbox mit den ältesten Küken gab es die oben genannten Probleme. Die Henne bekam auf einmal einen Rappel und hat den Hahn, der nur seine Küken füttern wollte, attakiert und ihn durch die Zuchtbox gejagt. Hier habe ich jetzt erstmal den Hahn rausgenommen, die beiden jüngsten der sechs Küken auf andere Nistkästen verteilt und der Henne die vier Ältesten gelassen. Bisher klappt diese Konstellation gut, die Henne füttert und auch die umgelegten Küken liegen mit vollen Kröpfen bei ihren Ammen. Ich hoffe das bleibt jetzt auch so...  Vielleicht lief es einfach bisher zu gut.. irgendwas mußte ja auch noch passieren...
Und  hier noch ein paar Fotos von heute:
Die vier Ältesten

Das Älteste Küken der Brut




Und natürlich wünschen die Nordseewellis allen treuen Lesern des Zuchttagbuchs ein FROHES WEIHNACHTSFEST

Dienstag, 20.12. 2011
Auch heute kann ich wieder nur sagen - alles läuft bestens.....
Den mittlerweile 21 Küken gehts wunderbar... Mit vollgefülltem Kropf und warm unter oder an Mamas Federkleid gekuschelt liegen sie in den Nistkästen...
einen Wehmutstropfen gabs heute bei der Kontrolle allerdings - ein Ei habe ich als Dis (dead in shell - tot in der Schale) identifiziert....
Der Futterverbrauch steigt mittlerweile enorm... Ich habe in den Zuchtboxen wo größere Küken liegen schon eine extra Schüssel Futter mit reingestellt, ganz beliebt sind geraspelte Karotte mit Apfel, welches man auch in den Kröpfen der größeren Küken wiedersehen kann...
Auch werden die Großen immer frecher und sind am Schimpfen wenn man sie zur Kontrolle und Reinigung aus dem Niskasten nimmt... Einer meinte heute mich auch mal dezent in den Finger beißen zu müssen...

So, heute lass ich mal ein paar mehr Fotos für sich sprechen:








 

Sonntag, 18.12.2011
Momentan tummeln sich schon 19 kleine Minis in den Niskästen, im Alter von 19 Tagen bis 1 Tag... ein paar Eierchen liegen noch und warten darauf zu schlüpfen...
Also, ich kann einfach nur sagen, es läuft alles bisher super... Die Eltern füttern und wärmen , die Küken wachsen und gedeihen....
Die Gößeren werden immer frecher und können teils schon schimpfen wie die Rohrspatzen... vorhin bei der Kontrolle und Reinigung hatte ich einen dazwischen der es überhaupt nicht lustig fand das ich ihm die Füße saubermachen wollte und hat wirklich die ganze Zeit nur gemeckert... Wird bestimmt eine Henne...

Die Ältesten zeigen mittlerweile auch richtig Farbe, und ich kann schon sagen das mindestens die beiden Ältesten Opalin-Spangels werden, der Älteste wohl ein Neon, d.h. Hellblau mit einem absolut knalligem Gelbgesicht... er ist jetzt schon ein absoluter Hingucker im Niskasten und sticht sofort ins Auge wenn man diesen öffnet...
Ich finde diese Phase immer total spannend wenn sich die Küken entwickeln und ihre Federchen und Farbe zeigen....
Aber seht selbst, hier das Älteste Küken, eine Wahnsinnsfarbe:

Und die Schüssel Buntes:

Und hier ein anderer Nistkasten:

Freitag, 16.12.2011
Heute kann ich wieder sagen: alles paletti in den Zuchtboxen und Nistkästen.
Dem untergelegtem Küken bei der Amme gehts bestens, es ist gefüttert und liegt mittlerweile zwischen zwei "Geschwisterchen" warm unter dem dem Federkleid der Henne...  In diesem Kasten scheint das frisch geschlüpfte Küken ein Zimterchen zu sein, da ein roter Punkt im Auge ist. Da die Henne kein Zimt zeigt, müßte hier eigentlich der Papa in Zimt spalten.. Mal weiter beobachten was es nachher wird...
Und auch bei der nichtfütternden Henne ist das nächste Küken geschlüpft, und, was soll ich sagen, mein Vermutung war richtig: sie hat angefangen dieses Küken zu füttern... Mit vollem Kropf und auch wohl gewärmt liegt es unter Mamas warmen Federn...
Auch bei der Aufräumhenne gabs neuen Familienzuwachs.. hier tummeln sich jetzt auch sechs kleine Minis im Kasten.. und alles gehts bestens...
Aktuell warte ich noch auf ein Küken welches schlüpfen soll, lange wirds nicht mehr dauern denn es piept schon heftigst aus dem Ei...
Die ältesten Küken fangen immer mehr an Farbe zu zeigen.. Diese Zeit finde ich unheimlich spannend wenn sich das Federkleid entwickelt und was für Küken aus dieser Elternverpaarung hervorkommen... Eines scheint hellblau mit einem ganz extremem Gelbgesicht zu werden.. Ich bin echt gespannt wie der Kleine "fertig" aussieht...
Und natürlich gibts heute auch wieder ein paar Fotos:

Ey, mach den Deckel wieder zu...


Eine Schüssel Buntes...

 

Mittwoch, 14.12.2011
Ich hätte es alles nicht so hoch loben sollen, das es doch so toll klappt... Naja, hat es allerdings auch - bis heute... Eine Henne, wo heute das erste Küken geschlüpft ist, wußte irgendwie nix mit dem Mini anzufangen und hat ihn nicht gefüttert, obwohl das Kleine sehr laut gefiept hat... Sogar der Papa, welcher erfahren ist, kam mit in den Kasten und ich hatte das Gefühl er wollte ihr zeigen was sie machen soll, aber er selber hat nicht gefüttert- was er ja in diesem frühem Stadium noch nicht darf da die Minis noch die Kropfmilch der Henne brauchen.... Sie ist Erstbrüterin... Das Küken hab ich bei einer erfahrenen Henne untergelegt, welche es auch innerhalb kürzester Zeit gefüttert hat... Ich hoffe ja jetzt das die Henne bei ihrem zweiten Küken anfängt zu füttern... Werde es jedenfalls ganz genau beobachten...
In den anderen Nistkästen läuft dagegen alles bestens... Die Küken werden immer größer, die Größten immer frecher... heute wurde ich schon heftigst bei der Nistkastenreinigung angemeckert...
  Beringt habe ich in der zwischenzeit auch wieder einige Küken...
Heute gabs für alle Möhrenkraut, was man auch sofort in den Kröpfen der größeren Küken wiedergesehen hat... scheint ja sehr gut geschmeckt zu haben...
Heute wieder ein Foto unseres ältesten Küken, der immer mehr Farbe zeigt:

Und ein Foto aus dem Kasten der "Aufräumhenne"

 

Montag, 12.12. 2011
Leider kann ich heute nicht allzuviel neues erzählen, denn es läuft weiterhin wie am Schnürchen in den Zuchtboxen und Nistkästen. Kein nicht gefüttertes Küken, kein totes Küken oder nicht geschlüpftes Ei....
Apropos geschlüpftes Ei ..... Zwei Küken meinten es wäre ihnen in der Eierschale etwas zu eng und haben sich den Weg nach draußen gepickt... und liegen jetzt wohlgewärmt im Kreise ihrer Geschwister, bzw. das "noch" Einzelkind liegt warm unter Mamas Federkleid.... Beide sind gefüttert und sind wohlauf...
Doch, eine winzige Kleinigkeit hab ich anzumerken: Zwei der Hähne meinen ihren Hennen etwas zuviel Gesellschaft leisten zu müssen, sie verhalten sich im Nistkasten zwar ganz ruhig, aber leider haben sies mit der Sauberkeit nicht so wie die Hennen, d.h. es liegt der Hahnkot im Kasten was ich nicht ganz so lustig finde...
Meist war es bisher nachts das die Hähne den Hennen gesellschaft geleistet haben, aber heute, ich fands ja irgendwie auch wieder total süß, meinte der Hahn, der heute morgen Papa geworden ist, sich ganz vorsichtig mit zu seiner Henne setzten zu müssen, und das fast den ganzen Tag... Er wr zu stolz auf seinen Nachwuchs... aber da diese Henne eine erfahrene Henne ist, mache ich mir da nicht allzu viele Gedanken, auch da er ganz vorsichtig ist...
So, genug geredet, da alles bestens ist, hier noch ein Foto von unserem ältesten Küken, welches immer mehr Feder zeigt...

 

Samstag, 10.12.2011
Momentan liegen schon 9 kleine Minis in den Nistkästen, gestern haben sich wieder zwei Küken aus dem Ei gepellt. In einem Niskasten ist das letzte Küken geschlüpft, bei der "Aufräumghenne das 3te... Alle sind wohlauf, und werden von ihren Eltern umsorgt, gewärmt und gefüttert...
In der Zuchtbox wo sich jetzt die sechs Küken im Kasten tummeln ist auch mittlerweile der Futterverbrauch merklich angestiegen...
  Hier darf ich fast schon zweimal am Tag das Napf  füllen....
Morgen sollen wieder zwei Küken schlüpfen, auch im dritten Kasten geht es endlich los... Ich bin mal gespannt ob sich die beiden Küken termingerecht aus dem Ei pellen...
Also, bisher alles bestens... und ich hoffe auch das ich noch lange nix negatives berichten kann, auch wenns vielleicht langsam langweilig erscheinen mag weil ich hier immer nur das gleiche schreibe...
Hier heute mal zwei Fotos, einmal die drei Küken der Aufräumhenne....


und die Kükenkugel mit.... na wieviel Küken zählt ihr???

 

Donnerstag, 08.12.2011
Heute kommt der Bericht etwas später, da ich aktuell noch auf dem Schlupf des sechsten Küken in dem einem Nistkasten warte... Die Nummer fünf, auf dessen Schlupf ich am Dienstag wartete, hat sich nämlich still und leise aus dem Ei gepellt, nachdem ich den Bericht fertig hatte und abgeschickt hatte.. Dafür gehts den bisherigen fünfen in diesem Kasten wunderbar, sie werden gefüttert und gewärmt, und die Größten fangen an ihren Flaum zu bekommen. Und auch beringt habe ich die beiden ältesten Küken.. Wobei der Älteste einen Mordslärm in Form von Gepiepe gemacht hat, das wird bestimmt eine Henne, kann jetzt schon meckern...
Und auch im Kasten der "Aufräumhenne" hat gestern das zweite Küken wohlbehalten das Licht der Welt erblickt. Auch hier füttert Mama vorbildlich.
So kann ich nix negatives momentan berichten...
Der Eiersegen ebbt mittlerweile ab, momentan ist nur noch eine Henne am legen, die anderen haben ihr Gelege abgeschlossen. Und ich bin sehr zufrieden mit der Anzahl der befruchteten Eier... und ich hoffe auch das möglichst viele es letztendlich auf die Stange schaffen.
Im Nistkasten mit den 5 Küken ist die tägliche Reinigung Pflicht, denn die Kleinen pupern doch ganz schön... Naja, was oben rein muss auch irgendwo raus... Und so werden sie täglich von mir kontrolliert ob nicht der Kot an den Beinen und Zehen klebt, dieser wird dann wenn nötig entfernt mit Q-Tip und Wasser... Ein Fußbad brauchte bisher noch keiner zu nehmen, durch das bisschen Einstreu was im Kasten mit liegt geht es... Wenn man den festgeklebten Kot nicht entfernt kann es leicht zu Deformierung der Beine, Zehen und Krallen kommen... auch der Schnabel wird  kontrolliert, ob hier nicht irgendwelchen Essenrückstände sich abgesetzt haben, um einen fehlwachsenden Schnabel zu vermeiden.
So, langer Rede, kurzer Sinn, alles schnuckelig und so wie es sein soll...

Nun möchte euch aber unser ältestes Küken, frisch gefüttert, den neuen Fußschmuck zeigen, auch der wachsende Flaum ist gut zu sehen:

 

Dienstag, 06.12.2011
Erstmal wünsche ich allen meinen Lesern einen schönen Nikolaustag, der hoffentlich recht fleißig war...
Gestern ist das erste Küken bei der "Aufräumhenne" geschlüpft... Und das genau zu der Zeit als die Nistkastenkontrolle dran war... So konnten wir Augenzeuge der Endphase des Schlupfes werden... Ich hatte auch die Kamera zur Hans, doch leider ist die Qualität nicht so klasse geworden, u.a. auch weil ich selber viel zu aufgeregt war. Wenn ich dieses Video noch hinbekomme stelle ich es natürlich ein... Aber es war ein unbeschreibliches Erlebnis zu sehen wie das Küken aus dem Ei kommt...
Die "Aufräumhenne", so wild sie auch am Anfang gewesen sein mag, hat sich zur souveränen Henne entwickelt, die kontinuierlich auf ihren Eiern brütet und auch jetzt ihr erstes Küken liebevoll füttert...
Auch im anderen Niskasten, wo sich schon vier Minis tummeln, ist alles in Ordnung. Heute wäre noch Schlupfstichtag des fünften Kükens, aber bisher tut sich da noch nix... Aber es piept in der Eierschale..  lange wirds wohl nicht mehr dauern...

Auch gabs wieder weiter Eier, aber so langsam wird es weniger. Eine Henne scheint ihr Gelege auch mit 6 Eiern abgeschlossen zu haben, wovon eins definitiv nicht intakt ist, und zwar das vor ein paar Tagen erwähnte "Lack-Ei". Hier hat sich definitiv nix entwickelt, so dass diese Henne jetzt 5 Eier bebrütet. Hier fallen mit großer Chance violette...
Wieder kurz gesagt, alles bestens in den Zuchtboxen und Nistkästen. Die Hennen sind kaum zu sehen, die Hähne futtern was die Futterschale hergibt... Bei den älteren Küken hat auch der Vater jetzt das füttern mit übernommen, da ist dann ein ganz schön lautes Kükengebettel aus dem Nistkasten zu hören wenn alle auf einmal Hunger haben...
Heute gabs auch einen Freiflug durchs Vogelzimmer für die Hähne... Natürlich nur so lange, das sich die Hennen nicht vernachlässigt fühlten, aber die meisten habens nicht mal mitbekommen und sind brav im Kasten geblieben.
So, heute mal wieder Fotos der Minis, die erstaunlich schnell wachsen...



 

Sonntag, 04.12.2011
Und aus drei wurden vier... Jahaa, das vierte Küken hat seine schützende Eierschale verlassen uns hat sich zu den andern dreien unter Mamas schützende kuschelnde Federn gelegt.. Und das auch vollkommen im Zeitplan, denn heute war auch Schlupftag... Alle Küken werden bestens von ihrer Mama versorgt und gefüttert...  Ich finde immer wieder erstaunlich wie schnell die Kleinen wachsen... der Größenunterschied zwischen dem ältesten Küken und dem Frischling sind schon recht groß, wenn man bedenkt das hier "nur" 5 Tage Unterschied zwischen liegen... (auf dem unteren Foto in der Mitte zusammenliegend Kopf an Kopf - man sieht den Unterschied!!)
Morgen ist auch endlich im zweiten Nistkasten, bei dem der "Aufräumhenne", Schlupfstichtag angesagt. Ich bin mal gespannt  ob sich das Küken hier an den Zeitplan hält, und wie die Mama das ganze meistert nach ihrem Eiersegen.... Und anscheinend hat sie auch gemeint jetzt ist Schluss mit Eierlegen, denn heute ist kein weiteres Ei mehr gekommen....
Und auch bei den anderen Paaren ist das Gelege noch nicht abgeschlossen, heute folgten wieder ein paar Eierchen, und bisher konnte ich auch nur wieder befruchtete Eier schieren...  Bei einer Henne warte ich aktuell noch auf ein Ei, mal schauen wann das dann kommt....
also, kurz gesagt, momentan läuft alles so wie es sein soll...
Hier ein Foto der vier VOR Reinigung des Nistkastens... das bißchen  Einstreu wurde in die Ecken verteilt, unten rechts sieht man noch ein Stück Eierschale des Frischlings...

 

Freitag, 02.12.2011
Nun haben wir den Dezember, und bald ist Weihnachten... Hier kommt es mir aber eher vor wie Ostern, denn der Eiersegen bei den Hennen nimmt kein Ende.... Die "Aufräumhenne" hat doch heute ihr 11.!!! Ei gelegt, so langsam könnte sie mal Schluß machen... Bebrüten tut sie allerdings nur 8, wovon ich aber eines bisher als unbefruchtet schieren konnte... Trotzdessen ist es eine heftige Hausnummer...
Leider muß ich aber auch berichten, das unser "gelacktes" Ei es nicht geschafft hat, es ist unbefruchtet bzw. hat sich nicht entwickelt.... Aber auch befruchtete konnte ich wieder schieren...
Ach ja, und bevor ich es vergesse: Küken Nr. 2 hat auch seine schützende Eierschale verlassen und sich gesagt ich geh mal lieber unter Mamas Federn kuscheln...  Gestern morgen lag es wohlbehalten neben seinem Geschwisterchen und umarmte mit ihm gemeinsam die Eier...
Und weils so schön sein soll unter Mamas Federn erblickten wir bei der abendlichen Nistkastenkontrolle doch auch noch Nr. 3 der auch lieber flauschige Federn spüren möchte... er war bereits gefüttert und somit ist alles schick hier im Nistkasten.... Heute morgen klopfte es auch schon im Ei, aber ich habe heute noch nicht mir ihm gerechnet....
Alles in allem läuft es wunderbar, die Minis sind gefüttert, die Hennen werden von den Hähnen gefüttert und die Hennen sitzen brav in den Nistkästen und brüten auf ihren Eiern...
Heute noch ein Foto von den Minis...


Unten das große Ei ist ein Plastikei, welches als Abstandshalter zur Vorbeugung von Spreizbeinen von mir mit ins Gelege gelegt wird.

 

Mittwoch, 30.11.2011
Juhuuu, er ist da....
Das erste Nordseewelliküken der Herbstbrut ist geschlüpft....
Heute vormittag lag der kleine Mini im Kasten, behütet, umsorgt und gefüttert von seiner Mama.. und der Papa mit stolzer Brust davor auf der Stange... er hat sich auch ordentlich Zeit gelassen, eigentlich war schon am Montag Schlupfstichtag... aber da die Henne nicht von Anfang an fest auf dem Ei saß, habe ich mit Verzögerung gerechnet... Ich bin jetzt mal gespannt ob morgen der Zweite hinterherschlüpft... 
Und auch bei den übrigen Paaren ist alles in bester Ordnung... Es gab neue kleine weiße Eierchen in den Nistmulden, und ich konnte auch wieder befruchtete Eier schieren... Also so kann es meinetwegen weitergehen....
Aber die "Aufräumhenne", die übrigens zur vorbildlich brütendenden Henne geworden ist, hat  heute ta´tsächlich ihr 10 Ei gelegt (wovon sie die ersten drei ja nicht mehr da sind..).. also hier könnte langsam mal Schluß sein...
Leider habe ich gestern ein Ei entdeckt, bei welchem die Schale etwas kaputt, das Ei selber aber noch intakt war... Ich habe es mit einem Stückchen Schale sowie Klarlack "geflickt".. mal schauen ob das Ei bzw. das eventuelle Küken im Ei es überlebt...
Heute gabs für die ganze Bande wieder frisches Möhrenkraut welches mit Begeisterung gefressen wurde...
Und hier ein Foto von unserem Zuwachs:
Einmal heute vormittag ganz frisch geschlüpft....


Und heute abend inmitten seiner "Geschwister"...

 

Sonntag, 27.11.2011
Und mein Bauchgefühl hatte doch recht - nun ist auch die vierte Henne mit dem Eierlegen angefangen... Hier lag gestern die erste kleine weiße Murmel in der Mulde des Nistkastens...
Und auch die Eier-Uhr der beiden anderen Hennen tickt im Zwei-Tages-Rythmus.... wie, Zwei Hennen werden sich jetzt einige fragen, ja, bei der einen lag das zweite Ei, und die Aufräumhenne hat sage und schreibe ihr mittlerweile achtes Ei gelegt (wovon ja aber die ersten drei zerstört waren). Und alle hennen sitzen ganz brav auf ihren Eiern und lassen sich durch nix stören...  Und die Hähne fressen, und füttern ihre Hennen liebevoll...
Schieren konnte ich noch kein Ei wieder... mal schauen wies da morgen aussieht...
Heute möchte ich euch auch unsere beiden Neuzugänge vorstellen, die nächstes Jahr im Sommer zur Brut schreiten können und uns hoffentlich ganz viele hübsche gesunde Kükis bescheren:
Hier sind Jack Sparrow und Calypso, zwei violette Rainbows die aus der
Pirates of Rainbow-Zucht von Michael Hansen aus Schleswig stammen...
Ein ganz großes Dankeschön nochmals an dieser Stelle für diese beiden frechen aufgeweckten Piraten:

Ich mache bei Gelegenheit ein besseres Bild... dieses ist direckt nach der Ankunft entstanden...

 

Freitag, 25.11.2011
Jetzt ist auch endlich die dritte Henne mit dem Eierlegen angefangen...  Der Hahn auf dem Foto von Mittwoch wird jetzt, wenn alles gut geht, auch Papa...
Auch die anderen beiden Hennen sitzen souverän auf ihren Eiern und lassen sich von ihren Hähnen verwöhnen, welches diese auch sehr gerne machen... Sieht manchmal echt trostlos aus wenn die Hähne alleine in den Zuchtboxen sitzen, weil die Hennen im Nistkasten verweilen... da wird die Henne auch sofort umgarnt und bestürmt sobald sie den Nistkasten verläßt zum Kot absetzten...
Eine weitere Henne sieht meines Erachtens auch danach aus ein Ei legen zu wollen.. Mal schauen wann ich dann hier eine kleine weiße Murmel im Nistkasten finde..
Ach ja, und befruchtete Eier haben wir auch wieder... Bei der Henne, die zuerst gelegt hat, scheint das komplette Gelege, also alle sechs Eier befruchtet zu sein...  Dann wollen wir mal hoffen das hier auch möglichst viele Pieper es letztendlich auch auf die Stange schaffen...
Hier heute ein Ei, welches wirklich eine Mini-Murmel ist, der Henne, die neu angefangen ist zu legen. Aber da sie keine Erstbrüterin ist mache ich mir da keine Gedanken:



Und so sieht der Niskasten nach der Bearbeitung durch die Henne aus, die Belüftungslöcher wurden etwas vergrößert.. Gut das außen noch die Befestigungsplatten dran sind...

 

Mittwoch, 23.11.2011
Die eine Henne meinte nach dem sechsten Ei wäre genug und hat heute kein weiteres mehr gelegt. Sie sitzt absolut vorbildlich auf ihren Eiern und läßt sich durch nichts stören - so soll es sein...  Und ihr 5tes Ei ist befruchtet...
Die "Aufräumhenne" hat gestern ebenfalls ihr sechstes Ei gelegt, und brütet jetzt auch vorbildlich...
Bei den anderen Paaren hat sich leider noch keine weiße Murmel in den Nistkästen angefunden, aber meiner Meinung nach kann es hier nicht mehr lange dauern.. Die Nistkästen werden von den Hennen nur noch zur Kotablage verlassen und sie lassen sich von ihren Hähnen von vorne bis hinten verwöhnen... Ich hoffe ja das sich auch hier der Eiersegen baldmöglichst einstellen wird....
Heute gabs wieder frisches Möhrenkraut, was sehr gut angekommen ist bei den Piepern...
Heute habe ich mal ein Foto von einem Hahn der noch Papa werden soll mitgebracht...

 

Montag, 21.11.2011
Und wieder haben wir zwei neue Eier in den Nistkästen liegen... bei der einen Henne ist heute das sechste gelegt worden, bei der "Aufräumhenne" gestern das fünfte  Ei... Und noch eine freudige Nachricht... beim schieren konnte ich heute in 2 Eiern Leben sehen - das jeweils 4te Ei von beiden Hennen ist befruchtet...
Die Aufräumhenne scheint sich mittlerweile wirklich berappelt zu haben und sitzt vorbildlich auf ihrem Gipsei... 
Bei den anderen Paaren wird der Nistkasten immer mehr häuslich eingerichtet... Wenn dort nicht bald Eier kommen darf ich wohl noch die Niskästen austauschen, da diese dann ein weiteres, durchgeknabbertes Einflugloch haben... Die Hennen gehen ihrem Knabbertrieb immer mehr nach, und auch konnte ich die Pärchen vermehrt beim Puscheln beobachten.... Wenn mein Gefühl mich nicht täuscht hat mindestens eine der Hennen einen Legebauch.. wir können nur abwarten wann hier ein kleines weißes Murmelchen in der Nistkastenmulde liegt...
Zu fressen gabs heute Möhre und Apfel, was sehr gerne von den Hähnen (die Hennen lassen sich mittlerweile nur noch füttern - was die Hähne auch sehr gerne tun) angenommen wurde...
Heute habe ich mal wieder ein Foto vom 6er Gelege gemacht... Zwar nicht gut, da meine Kamera nicht mehr blitzen möchte, aber man kann immerhin was erkennen Man sieht hier wie sich die Henne ihren Nistkasten "häuslich" eingerichtet hat....

Samstag, 19.11.2011
Wie erwartet lag bei der vorbildlich brütenden Henne das mittlerweile 5te Ei im Nistkasten. Sie sitzt vorbildlich auf ihren Eiern und läßt sich durch nix stören - so wie es sein soll. Und ihr drittes Ei konnte ich heute schieren, und was soll ich sagen: Es ist befruchtet...
Die Aufräumhenne hat gestern auch wieder ein Ei gelegt.. Dieses habe ich aber sofort gegen ein Gipsei ausgetauscht, und es der anderen Henne mit untergelegt. Und kurioserweise wird dieses Gipsei jetzt wunderbar bebrütet und nicht mehr durch die Gegend gekullert. Manchmal möchte man echt wissen was in den Hennen vorgeht...
Bei den anderen Paaren wird der Niskasten immer mehr von den Hennen in Beschlag genommen, und den einen oder anderen konnte ich auch schon beim Puscheln (Tretakt) beobachten.... Also können wir Hoffnung haben das sich hier in den nächsten Tagen auch was tun wird....
Leider gibts heute kein Foto, da meine Kamera irgendwie nicht in Ordnung ist. Ich werde mal schauen das dies bis zum nächsten Eintrag irgendwie wieder funktional ist...

 

Donnerstag, 17.11.2011
Wie erwartet ist heute lag heute bei der einen Henne das vierte Ei im Nistkasten. Und auch konnte ich heute ihre beiden ersten Eier schieren (durchleuchten)... Und, was soll ich sagen.... Jahaaa, sie sind beide befruchtet... Es entsteht ein kleines Leben in den Murmelchen, da schlägt ein winzig kleiner roter Punkt drin, welches das Herz des kleinen Wellensittichs ist...
Ich habe mal versucht es zu fotografieren, aber leider ist es nicht wirklich was geweorden. Vielleicht kann man den roten Punkt trotzdem erkennen...

Leider gibt es auch schlechte Nachrichten. Die andere Henne meinte in ihrem Nest aufräumen zu müssen und hat ihre Eier kaputt gemacht... Hier muß ich, falls noch ein weiteres kommt, genaustens aufpassen und das Ei gegen ein Gipsei austauschen und es einer anderen Henne unterlegen. Ich hoffe sie berappelt sich und macht dieses nicht nochmals...
Die Hennen der noch nicht zu brüten angefangenen Paare sitzen immer mehr im Nistkasten und fangen an sich diesen häuslich einzurichten. Ich hoffe ja das sich auch hier bald was tut und ich hier auch kleine weiße Eierchen begrüßen darf....
Zu fressen gabs heute frisches Möhrenkraut, welches auch sofort mit Eifer vernichtet worden ist...
Und hier noch ein Foto der vier Eier:

 

Dienstag, 15.11.2011
Und wieder lagen heute zwei kleine weiße Eierchen in den Nistkästen. Das Uhrwerk der Hennen funktioniert, so dass sie im geregelten Zwei-Tages-Abstand ihre Eier legen. Auch sitzen beide mittlerweile fest auf ihren Eiern. Ich hoffe das ich morgen die erstgelegten Eier schieren (durchleuchten) kann um zu sehen ob sich dort ein neues Leben drin entwickelt.
Auch die noch nicht mit dem Legen angefangenen Pärchen sind sehr mit sich beschäftigt. Es wird gekrauelt, gefüttert und die Hennen suchen immer mehr verstärkt den Nistkasten auf. Auch hier hoffen wir das dort bald kleine Murmelchen im Nest liegen.

Heute gabs zur Brutförderung und Reservensammlung ein leckeres Eifutter aus zerkleinertem ganzen (mit Schale) Ei, Karotte, Haferflocken und einem Schuß Öl verfeinert mit etwas Kanariensaat.... Die Hähne haben es sich auch erstmal schmecken lassen Für morgen steht Keimfutter, welches ich angesetzt habe, auf dem Speiseplan....

 

Sonntag, 13.11.2011- Die neue Brut hat begonnen
Und wieder ist es soweit - die neue Brut hat begonnen. Es ist noch gar nicht so lange her, das die Wellensittichpärchen ihre Hochzeitssuiten bezogen haben. Und nun sind die ersten Ergebnisse vorliegend:
Mittlerweile liegen schon vier süße kleine Eierchen in den Nistkästen!!!!
Vor zwei Tagen haben sich zwei Hennen entschlossen das sie Mama werden möchten, und im Zeitplan heute ihr zweites Ei hinterhergelegt....
Die Hennen, beide sind Erstbrüterinnen, waren selber etwas überrascht von dem was ihnen geschah, aber es wird sich jetzt liebevoll um die kleinen weißen Murmeln gekümmert.
Nun können wir es gar nicht erwarten nachschauen zu können, ob in den Eierchen ein Leben heranwachsen wird...
Und hier ein Foto :
Das erste Ei der Herbstbrut 2011!!!!
       
_______________________________________________
Copyright© 2011 I. Gabriel
info@nordseewellis.de